Spekulatius Schokoladen Käsekuchen

Sonntag, 1. Januar 2017



Das Jahr neigt sich dem Ende, wir schreiten mit großen Schritten in das Neue Jahr 2017. Zeit, zurückzuschauen und meinen Lieben Lesern Danke zu sagen. Danke für eure lieben Kommentare, ob hier auf Instagram oder Facebook, Mails, Karten und persönlichen Worten. Vielen Dank auch an meine Sponsoren für das Vertrauen in mich und meine Arbeit. Am meisten in der Zeit als es uns nicht so gut ging. Bei mir läuft der Jahreswechsel mit gemischten Gefühlen ab. Negativ sowie positiv. Das Geschehene kann man nicht mehr Rückgängig machen, daher lassen wir es in unseren Büchern als eine grausame Geschichte stehen. Wir Blicken nach vorne. Es ist nicht immer leicht, denn es sind langwierige Blessuren die Zeit und Geduld zum regenerieren benötigen. Ein neues Jahr heißt neue Hoffnung, neues Licht, neue Gedanken und neue Wege zum Ziel. Ich wünsche euch die Stille für den Blick nach innen und vorne, um mit neuen Kräften den Mut für die richtigen Entscheidungen im neuen Jahr treffen zu können.
Und zur Feier des Tages habe ich für unsere Familie kleine Spekulatius Käse-Küchlein gebacken.


Zubereitungszeit 30 Minuten
Wartezeit 4-5 Stunden, am besten über Nacht
6 Dessert Formen

Zutaten
150 g Dinkel Pesetas mit Perannüssen & Quinoa
100 g Spekulatius
100 g Butter, geschmolzen

Füllung
300 g Frischkäse
250 g Ricotta
450 g Joghurt natur, 3,8%
120 g Rohrzucker
100 g geschmolzene Edelbitter Chilli Schokolade 70% Kakaoanteil
Abrieb eine Bio-Orange
6 Blatt Gelatine, Agar Agar

Ganache
100 g Feine Bitter Schokolade 92 % Kakaoanteil
60 ml Sahne
20 g Butter
60 ml Rübenzucker

Butter zerlassen. Kekse in der Küchenmaschine fein zerkleinern, wenn man keine hat, die Kekse in ein Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz zerkleinern. Dessert Ringe einfetten. In einer Schüssel die zerkleinerten Kekse mit der zerlassenen Butter durchmischen. Pro Ring zwei Esslöffel von der Keksmischung verteilen und fest andrücken. Für 30 Minuten zum erkalten in den Kühlschrank stellen. Für die Füllung in einer großen Schüssel Frischkäse, Ricotta, Joghurt, Rohrzucker, den Abrieb der Orange zu einer cremigeb Masse durchmixen. Nach und nach die erkaltete Schokolade hinzufügen.
In der Zwischenzeit die Schokolade im Wasserbad langsam schmelzen und abkühlen lassen. Gelatineblätter 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen, leicht ausdrücken. Die ausgedrückten Gelatineblätter unter Rühren in einem kleinen Topf erwärmen (darf nicht kochen) bis sie sich vollständig aufgelöst haben. Einige Esslöffel der kalten Masse unter die Gelatine rühren, dann die Gelatine in die übrige Masse langsam unterrühren. So wird die Masse glatt ohne das sich Klümpchen bilden. Die Füllung mit Hilfe eines Trichters vorsichtig in die Tortenringe füllen ( oben etwas Platz für die Ganache lassen).
Für die Ganache die Schokolade fein hacken. Im Wasserbad die gehackte Schokolade, Sahne und die Butter geben. Mit einem Schneebeesen von der Mitte nach außen alles glatt rühren. Nicht zu kräftig rühren, da sonst die Ganache gerinnt. Dann den Sirup unterrühren, bis die Masse einen Glanz bekommt. Abkühlen lassen und auf die Törtchen verteilen. Die Törtchen sollten für 4-5 Stunden im Kühlschrank durchkühlen, am besten über Nacht. Die Törtchen vor dem lösen aus dem Ring 10 Minuten am warmen Ort stellen. Mit einem Heber vorsichtig von unten hochdrücken. 



Dragana




1 Kommentar: