Tomatoe with Basmati & Wildreis

Sonntag, 18. September 2016







Hallo, hier bin ich wieder. Momentan fällt mir das fotografieren und schreiben ziemlich schwer, denn in meinem Kopf herrscht noch sehr viel Chaos. Doch ich gebe nicht auf ...., das Leben gut nun mal weiter. Es gibt oft Tage, da ist das erlebte nicht auszuhalten, aber Trübsal zu trüben bringt uns nicht weiter.  
Momentan gehört eher die leichte Küche zu uns, daher habe ich die Tage die schönsten Tomaten mit Basmati & Wildreis Füllung gemacht. Für die warmen Sommertage war es erfrischend lecker.

Zubereitungszeit 10 Minuten
Backzeit 25 Minuten
Backofen Ober-Unterhitze 180 °C

Zutaten
250 g Basmatireis
6 große Tomaten
2 Frühlingszwiebeln
2 kleine Cherrytomaten
5 Stängel glatte Petersilie, gehackt
2 Stängel Oreganoblättchen
2 EL Olivenöl
1/2 TL Meersalz
1 Prise Paprika-Flocken
Pfeffer

Wasser mit 1/2 Tl Salz zum kochen bringen. Basmati & Wildreis hinzugeben. Bei kleiner Hitze und geschlossenem Topf 5 Minuten leicht kochen lassen. Das Wasser abgießen und den Basmati & Wildreis in einer großen Schüssel abkühlen lassen, beiseite stellen.
In der Zwischenzeit die Tomaten waschen, einen Deckel abschneiden und die Tomaten aushöhlen. Frühlingszwiebeln, Petersilie und Oreganoblättchen waschen, trocken schütteln und fein hacken. Cherry Tomaten würfeln. Alle Zutaten miteinander mischen, salzen und pfeffern. Backform etwas einölen. Die Tomaten in die Form setzten mit der Basmati & Wildreis Mischung füllen. In den vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober-Unterhitze ca. 25 Minuten backen. Herausnehmen, den abgeschnittenen Deckel drauf setzten und sofort servieren.
Wer Schafskäse mag reibt es über den Reis.





Dragana

Kommentare:

  1. Ach du Liebe, ich weiß wie du dich fühlst! Uns ist das gleiche passiert, und der Schock ist immer noch gegenwärtig, obwohl es schon viele Jahre her ist! Ich war mit dem 2. Kind im 9. Monat schwanger, als es passierte und seitdem glaube ich an Wunder, denn dem Kind ist nicht das geringste passiert, und der Junge ist ein paar Tage später termingerecht auf die Welt gekommen! Die Notärzte konnten es nicht fassen, als ich nach dem Unfall in die Klinik gebracht wurde!
    Man sieht nach so einem Ereignis die Welt und das Leben mit anderen Augen.....ist dankbar, wenn alles glimpflich verlaufen ist, aber die Seele heilt nur ganz langsam!
    ich wünsche dir, dass die Ereignisse bald in den Hintergrund treten, und Platz machen für die positiven Seiten des Lebens!

    So, und deine Tomatenbilder sind großartig,und das Rezept ist schon gespeichert.....danke für`s teilen!
    Ganz liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Liebe Christine, dein erlebtes mit einem ungeborenen Kind ist grausam. Gott sein Dank ist euch nichts passiert. Ich Glaube auch an Wunder, denn jeder der das Auto in natura gesehen hat, konnte nicht fassen das lebende Personen das Auto verlassen haben. Was mich traurig stimmt ist, dass unsere beiden Mädchen alles mitbekommen haben. Von den liegenden Eltern auf der Autobahn bis hin zu Intensivstation. Mir tut es als Mutter und meinem Mann als Vater sehr weh. Es sind nun noch Kinder. Wir sind noch jung und wollen noch vieles erleben. Danke für deine offenen Worte <3 . Sei ganz lieb gegrüßt und virtuell gedrückt. Dragana

      Löschen