Rhabarber -Apple Cake Glutenfree

Donnerstag, 19. Mai 2016






Frühlingszeit ist auch gleich Rhabarber-Zeit. Da ich diesen sehr liebe, nutze ich die Zeit, denn kaum hat die Saison begonnen ist sie auch schon wieder vorbei.
Dieses mal habe ich einen Glutenfreien Kuchen in einer Tartform gebacken, er ist leicht zuzubereiten, schmeckt schön saftig mit einer süß-säuerlichen Note. Während ich diesen Text schreibe, schwirren in meinem Kopf wieder neue Rezepte. Ich glaube der Mai wird sehr Rhabarber lastig :-).




Zubereitungszeit 15 Minuten
Backzeit 60 Minuten
Backofen vorheizen 180 °C Ober-Unterhitze


2 Stangen Rhabarber (ich kaufe den Himbeer-Rhabarber, denn dieser muss nicht geschält werden)
1 Apfel, z.B Topaz
80 g Rohrzucker
125 ml Mineralwasser
125 ml Rapsöl
140 g Buchweizenmehl
140 g Reismehl
18 g Weihensteinbackpulver, 1 Pckg.
1 Packung Vanillepudding
Abrieb einer Orange
Saft einer halben Orange
1 Ei
1 TL Vanilleextrakt

Streusel
125 ml Reismehl
1 Prise Meersalz
2 EL Butter, geschmolzen
1 EL Ahornsirup
60 g Mandelsplitter

Rhabarber putzen und in schräge kleine Stücke schneiden (evtl. mit etwas Rohrzucker vorsüßen). Apfel schälen und in kleine Würfel schneiden. Alle weiteren Zutaten in eine große Schüssel geben und das ganze 10 Minuten auf Stufe 2 zu einem glatten Teig rühren.
Den Teig in eine gefettete Backform geben, Rhabarber-und Apfelstückchen darauf verteilen und etwas in die Teigmasse drücken. Im vorgeheizten Backofen etwa 30 Minuten backen. 
In der Zwischenzeit alle Zutaten für die Streusel mit dem Knethaken vermengen. Da die Streuselmasse eine Konsistenz wie ein Teig hat, muss man mit den Fingern die Streusel krümelig zupfen. Die Streusel auf den Rhabarber Teig gleichmäßig verteilen und die Backform nochmal für 30 Minuten in den Backofen schieben. Sobald die Streusel beginnen braun zu werden, den Kuche herausnehmen.





Dragana


Kommentare:

  1. mhmm, wir lieben rhabarber auch so sehr!! der kuchen sieht fantastisch aus <3

    AntwortenLöschen