Cornbread with Cheese + Wild Herbs

Montag, 2. Mai 2016




Heute habe ich ein Maisbrot-Rezept aus meiner Kindheit für euch. Da ich in meiner Küche immer gerne experimentiere habe ich in das Maisbrot Wildkräuter hinzugefügt. Ich koche und backe gerne mit Wildkräutern. Sie bringen Abwechslung und sind vielseitig einsetzbar. 
Im südlichen Europa und dem Mittelmeerraum werden Wildkräuter sehr geschätzt. Besonders im Frühjahr schmecken die jungen Blätter am besten. Sie können roh gegessen werden oder sind eine sehr schöne dekorative Beigabe auf jedem Teller. Wildkräuter können unter anderem Löwenzahn enthalten. Dieser enthält natürliche Bitterstoffe  vor allem in den Blättern die nicht jedermann Sache sind, dieser nimmt stattdessen z.B Spinat.



Zubereitungszeit 10 Minuten
Backofen vorheizen 180 °C Ober-Unterhitze
Backzeit 45-50 Minuten

Zutaten
270 g Maismehl, Farine de Mais
4 Eier
400 ml Joghurt
100 ml Öl, Rapsöl
10 g Backpulver, Weihenstein
10 g Salz
250 g Schafskäse
Wildkräuter oder Spinat


Zubereitung
Den Backofen auf 180 °C Ober-Unterhitze vorheizen. Den Schafskäse mit den Fingern grob zerkrümeln und beiseite stellen. Kräuter abbrausen und trocken schütteln. Die Blätter von den Stängeln zupfen und alles fein hacken. 
Eier und Salz in eine Schüssel geben. Mit dem Schneebesen kurz aufschlagen. Alle weiteren Zutaten außer dem Schafkäse hinzufügen und gut verrühren. Es sollte ein geschmeidiger Teig sein. Den Schafskäse und die Kräuter hinzufügen und vorsichtig untermischen. Eine runde Backform einfetten. Den Teig in die Form füllen und 45-50 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Das Maisbrot schmeckt auch warm sehr lecker. Mit einem Messer in 3 cm breite Streifen schneiden und schräg dazu in Rauten.







Dragana


Kommentare:

  1. Wieder so köstlich! Ich könnte direkt zuschlagen! Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Dragana, dieses Brot ist sicher eine Entdeckung für mich... Ich bilde mir ein, dass es meine Tante in Venetien auch so ähnlich gemacht hat. Die Zugabe von Schafskäse ist sicher herrlich... Ich freue mich jetzt richtig darauf, dieses Brot aus dem Backofen zu holen.. Dankeschön für das Rezept und die Inspiration. Viele liebe Grüße, Nadja

    AntwortenLöschen