Klassischer Gugl mit griechischem Frosting

Dienstag, 28. April 2015








Zubereitungszeit 10 Minuten
Backzeit 40 - 45 Minuten
Backofenform 24 cm Durchmesser



Teig


150 g Magerquark
100 g weiche Butter
100 g Zucker
1 TL Vanillezucker
2 TL abgeriebene Schale von 1 Zitrone
2 Eier
1 Prise Salz
300 g Mehl Typ 405
1 Päckchen Backpulver
100 g abgezogene Mandeln



Joghurt Frosting

220 g griechischer Joghurt
60g  Puderzucker
1 TL Vanilleextrakt

frische Erdbeeren, Pekannüsse


Quark über Nacht im Sieb abtropfen lassen. Die Backform einfetten, etwas mit Mehl bestäuben. Butter und Zucker schaumig schlagen, Vanillezucker und Zitronenschalen hinzufügen. Die Eier nacheinander ca. 1/2 Minute unterrühren. Abgetropften Quark unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, nach und nach unterrühren. Den Teig in die Form füllen, die Mandelblättchen auf den Teig verteilen. Im vorgeheiztem Backofen 40-45 Minuten goldbraun backen. Den Kuchen bei geöffneter Backofen Tür abkühlen lassen, herausnehmen auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.

Für das Frosting, Joghurt, Puderzucker und Vanilleextrakt zu einer glatten Masse rühren. Auf den abgekühlten Kuchen gießen. Zum fest werden ca. Stunde in den Kühlschrank stellen. Mit Beeren und Pekannüssen garnieren.





















Kommentare:

  1. Mmmmhhhhh! Hachz, Dragana ♥ das sieht wieder super lecker aus! Fantastische Fotos ♥♥♥
    Liebste Grüße
    Katarina

    AntwortenLöschen
  2. Bei dir würde ich gerne mal zum Kaffee vorbei kommen.
    Der Kuchen sieht wieder köstlich aus und bestimmt schmeckt er auch so gut, wie er aussieht. Mmmhhh!!!

    Lasst ihn euch schmecken.
    Herzlichen Gruß
    Heike

    AntwortenLöschen